Wild Tabby
Maine Coon Zucht

Yuna


 

Yuna hat einen typischen Maine Coon Charakter. Sie ist liebevoll, verschmust und begleitet mich überall hin. Yuna ist sehr aktiv und liebt es zu spielen, besonders mit Amino. Ausserdem liebt sie Schnee, Kartonschachteln, Papiersäcke und Ecken in der Wohnung, in die sie sich reinquetschen kann.
Sie kommt aus einer Berner Zucht und stammt von Internationalen Champions ab.

Yuna musste im Jahr 2023 kastriert werden, weil sie während der letzten Trächtigkeit eine Gebärmutterentzündung entwickelt hat. Das Kitten dieser Trächtigkeit wurde deshalb zu früh geboren und hat leider nicht überlebt.

Es geht Yuna jetzt wieder gut und sie fühlt sich sehr wohl in ihrem Leben als Kastratin, den Beschützerinstinkt hat sie aber nie verloren und knurrt oft bei Geräuschen die aus dem Treppenhaus kommen.

 



Abeja


Abeja kommt ursprünglich von einer kleinen Hobbyzucht aus Neftenbach. Sie ist im Jahr 2013 geboren und noch sehr verspielt. Abeja ist die kleinste und leichteste meiner Coonies. Sie kuschelt nicht nur mit mir sehr gerne. Sie ist den anderen Coonies gegenüber sehr fürsorglich und putzt sie gerne.

Mit ihr hatte ich vier Würfe. Im Jahr 2021 wurde bei ihr ein Nierentumor gefunden der entfernt wurde, gleichzeitig musste ich sie kastrieren lassen. Anschliessend wurde eine chronische Niereninsuffizienz diagnostiziert.

Abeja hat sich aber mittlerweile gut erholt, ist wieder wohlauf und die Diva im Coonie-Clan.






Amino

 

Amino stammt aus dem zweiten Wurf von Abeja. Sein Bruder Aron und seine Schwester Anabel wohnen ganz in der Nähe, seine Schwester Alina bei einer Kollegin.

Er ist bei mir im Jahr 2016 geboren und aufgewachsen, mit seinen  6 Kg ist er seit der Kastration von Yuna nicht mehr der schwerste im Rudel.

Amino ist mein kleiner Knuddelbär. Wenn es aber ums Einfordern von Leckerlis geht, kann er sehr hartnäckig sein. Ansonsten ist er eine sehr treue Seele, sehr verspielt und tollt sich gerne mit Yuna.